Metal Gear Solid 5 – Was erwartet uns?

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes ist der offizielle Prolog des später erscheinenden, fünften Teil “The Phantom Pain”, der Metal Gear Solid-Reihe. Der Standalone-Prolog Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes erscheint im Frühjahr 2014 sowohl für Playstation 3 und Xbox 360, als auch für die Next-Gen-Konsolen Xbox One und Playstation 4.

Wie mittlerweile offiziell von Konami auf ihrer japanischen Webseite bekannt gegeben, spielt der Prolog im Jahr 1975 und begleitet Snake bei einer Rettungsmission nach Kuba. Entgegen den Befürchtungen zahlreicher “eingefleischter” Metal Gear Solid-Fans bietet der Prolog nicht nur eine einzige Mission, sondern mehrere Stunden an Gameplay. Dies gab Assistant Producer Sean Eyestone in einem Podcast bekannt. Auch betonte er, dass die in Metal Gear Solid 5: Ground Zeros gezeigten Dinge nicht noch einmal in Phantom Pain auftauchen werden. Hier findet ihr die Originalmeldung über den Umfang von Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes. Mit dem Prolog werden auch schon diverse Gameplay-Neuheiten eingeführt, wie z.B. Wetter- und Tageszeitenwechsel, die sich dynamisch auf das Spielgeschehen auswirken sollen. Game-Designer Video Kojima drückt das so aus: “Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain bringt einen entscheidenden Unterschied in die Serie, deshalb möchten wir den Spielern den Einstieg in diese neue, offene Welt mit all ihren Möglichkeiten erleichtern. Metal Gear Solid: Ground Zeroes wurde entwickelt, um den Usern schon jetzt die wichtigsten, spielerischen Elemente vorzustellen, welche ihnen das neue Spielerlebnis bieten wird.”

Die Stimme von Snake

Seit Jahren verleiht David Hayter dem Spielehelden Snake seine markante Stimme. Im fünften Teil von Metal Gear Solid wurde Kiefer Sutherland als Synchronsprecher herangezogen. Der Serienstar aus der TV-Serie 24. Diese Entscheidung können die meisten Spielefans nicht so richtig nachvollziehen. Denn David Hayter verleihte dem Spielehelden Snake seit Beginn an seine markante englische Reibeisen Stimme. Hayter ist über diesen Wechsel auch enttäuscht. Er selbst wurde darüber nicht mal informiert. David Hayter ist übrigens auch kein Unbekannter im TV Business. Er hat sich mittlerweile einen Namen als Synchronsprecher gemacht und schrieb die Drehbücher zu X-Men und Watchmen – Die Wächter. Beim drehbuch zu X-Men 2 agierte er als Co-Autor.